Prof. Dr. Wolfgang Benz

1941 in Ellwangen/ Jagst geboren, studierte Benz Geschichte, Politische Wissenschaft und Kunstgeschichte in Frankfurt am Main, Kiel und München und promovierte 1968 zum Dr. phil. Seine akademische Laufbahn begann er am Institut für Zeitgeschichte in München, wo er zwischen 1969 und 1990 als Mitarbeiter tätig war. Nach einer Gastprofessur 1986 an der Universität von New South Wales in Sydney wurde Benz 1990 zum Professor und Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der Technischen Universität Berlin berufen. Neben einer Vielzahl von Veröffentlichungen zur Geschichte des Nationalsozialismus, der Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden sowie zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus ist Benz Mitbegründer und Mitherausgeber der Zeitschrift Dachauer Hefte, Herausgeber der Zeitschrift für Geschichtswissenschaft und Herausgeber des Jahrbuchs für Antisemitismusforschung.